Das Internet ist wie eine riesengroße Ladenzeile und ermöglicht es, Menschen direkt zu Ihrem „Schaufenster“ zu führen – also auf Ihre Website. Menschen, die nach Ihren Produkten oder Dienst­leistungen suchen. Dabei hilft SEO (Suchergebnisoptimierung). Gekauft wird im Internet fast alles – z.B. Kleidungs­stücke, Möbel und sogar Autos. Es werden Reisen gebucht, Ärzte konsultiert und Handwerker gesucht. Verwendet wird dafür eine Suchmaschine wie Google oder Bing. Sie bieten ein Produkt, Dienst­leistungen oder Informationen im Internet an? Wenn Ihre Webseite weit oben im Suchergebnis aufgelistet ist, hat sie die größten Chancen gesehen zu werden.

SEO (Suchergebnisoptimierung) ist ein Teilbereich im Online Marketing. Es beschreibt inhaltliche und technische Maßnahmen, die dazu beitragen, dass eine Website im Google-Suchergebnis weit vorne erscheint. Das können Optimierungen direkt auf der betreffenden Website sein oder außerhalb. Man spricht dann entweder von OnPage- oder OffPage-Optimierung. Wie weit vorne eine Website im Google-Suchergebnis steht, hängt von sogenannten Ranking-Faktoren ab. Der Algorithmus von Google entscheidet auf Basis dieser Ranking-Faktoren, auf welchem Rang die Seite bei einer Suche gelistet wird, also wie weit oben sie im Suchergebnis landet.

Eine gute SEO-Strategie hilft dabei, eine Website an die Spitze der Suchmaschinen-Ergebnisse zu bringen. Damit werden z.B. Unternehmen oder Marken im Internet sichtbar. Wer es nicht im Suchergebnis nach vorne schafft, verliert potenzielle Kunden, die aktiv nach Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung suchen. Suchmaschinenoptimierung ist ein langfristiger Prozess. Es kann viele Monate dauern, bis sich Ergebnisse in der bewerkbar machen. Bis dahin kann man seine Website mit bezahlten Werbe­anzeigen im Google-Suchergebnis sichtbar machen.

Was kann ich selbst für SEO tun?

Es gibt über 200 inhaltliche und technische Ranking-Faktoren. Einer der wichtigsten ist guter Inhalt. Hier können Sie selbst schon eine Menge tun. Google schreibt in seinem „Leitfaden zur Suchmaschinenoptimierung“ : „Wenn Sie überzeugende und nützliche Inhalte erstellen, hat dies wahrscheinlich einen größeren Einfluss auf Ihre Website als alle anderen (…) (technischen) Faktoren.“

Sie möchten eine neue Website erstellen oder erstellen lassen? Dann beschäftigen Sie sich selbst möglichst früh mit dem Thema SEO. In der Regel besteht der erste Schritt darin, eine Keyword-Liste aufzustellen: Welche Begriffe sind es, mit denen man auf Ihre Seite stoßen sollte? Dazu gibt es im Netz viele kostenlose Tools, die Ihnen bei der Keywortsuche helfen. Zum Beispiel keywordtools.org. Die Arbeit an der Keyword-Liste hilft Ihnen quasi nebenbei, sich noch einmal mit Ihrem Angebot auseinander zu setzen, es noch konkreter zu definieren und zu formulieren. Ausserdem werden Sie sich klarer darüber, welche Eigenschaften, Wünsche und Bedürfnisse Ihre potentiellen Kunden, also Ihre Zielgruppe, haben könnten. Gerne helfen wir Ihnen bei der Keyword-Recherche und beraten Sie bei allen weiteren SEO-Schritten.

Lesen Sie dazu auch diesen Beitrag:
Das Google-Ranking verbessern: So wird Ihre Website besser gefunden